Wer sind die blocker der universität ? Mai 25, 2015

Die blocker der universität ?
Wer sind die blocker der universität ?

Seit beginn der demonstrationen und blockaden, die anfang november auf dem campus des Studiums, die ansprüche rein akademiker wurden vermischt, in die politik gegen die polizeigewalt, die entstanden sind, um den damm von Sivens, der tod von Rémi Fraisse und demonstrationen eskalierten in den straßen von Toulouse. In den generalversammlungen studentinnen erschienen sind profile für radikale, junge und weniger junge) abgefallen, manchmal ausländer an der fakultät, die wogen zu reißen, in der AG eingezogen, das prinzip der sperrung der universität. Ihrer nähe, die mit der bewegung Zadiste, für Zone zu Verteidigen, die aggregiert außenseiter geltend gemacht, seit dem kampf gegen den flughafen Notre-Dame-des Landes und Sivens, sich verkörpert, ist schnell auf dem campus des Studiums mit der installation einer ZIC, einsatzgebiet Bürgerin oder Bereich Information und Gespräch… holzhütten, zelte, und slogans, die freiheitlichen haben den ton angegeben, eine «besetzung» chaotisch genug, weit entfernt von den sorgen der mehrheit der studierenden. Der präsident der universität, Jean-Michel Minovez, die im kontakt blocker-deklarieren-segment hat festgestellt, «die heterogenität dieser gruppen» motive und ansprüche sehr fließend. «Bei ihrem einfall, der sich gestern morgen im saal des verwaltungsrates, einige waren". Sie sind eindeutig als gegner der repräsentativen demokratie, für organisationsformen der selbstverwaltung». An der grenze der gewalt. Zu dem punkt, rülpsen stehen auf den tischen vor der administratoren, gewerkschafter, studenten verstanden, ein wenig überfordert. Atmosphäre. Jean-Michel Minovez fürchtet nun "ausrutscher". «Einige mitarbeiter, darunter mitarbeiter der reinigung, fühlen sich deutlich in der unsicherheit, in die räume, wo die hunde divaguent», befürchtet er. Der dialog, dass er meinte, er habe wiederhergestellt, insbesondere mit dem e-voting, mobilisiert 5 400 studenten an diesem wochenende, prallte gegen die bis boutisme der radikalsten. Verlassen sie das gelände mit den forderungen der gerechtigkeit ? «Wir haben noch nie verwendet, zwangsmaßnahmen, nicht in der tradition der universität, erinnert sich Jean-Michel Minovez, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass fünfzig personen blockieren den campus. es ist inakzeptabel».

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.