Krippen der welt in der kapelle von Saint-Lary März 2, 2015

Francis Tisné vor 150 krippen ausgestellt in der kapelle Sainte-Marie./Foto Alain Netz.
Francis Tisné vor 150 krippen ausgestellt in der kapelle Sainte-Marie./Foto Alain Netz.

Von seinen reisen in viele länder der welt, Francis Tisné, der pfarrer von Saint-Lary, war wieder krippen, die er beschreibt, in der kapelle Sainte-Marie.

Machen sie eine tour der welt der krippen. Es bietet Francis Tisné, der pfarrer von Saint-Lary-Soulan, besuchen sie die ausstellung, die er, der beim öffentlichen angebot in der kapelle Sainte-Marie. Eine ausstellung, sagt er, fügt sich ein in eine atmosphäre, die den geist von Weihnachten, gliedern sich in die straßen der ski-station von der organisation beleuchtung, animationen konzerte.

«Seit vierzig jahren auf jeder meiner reisen auf den fünf kontinenten, sagt Francis, ich obligeais wieder eine krippe jedes land besucht. Auch freunde, die kennen meine leidenschaft haben mir auch viel gebracht, ihre reisen.» Heute ist die exposition über mehr als 150. Durchgeführt, holz, ton, metall, glas, papier… Aus den fünf kontinenten. Haiti, Costa Rica, Ägypten, Brasilien, Spanien, Mexiko, Peru, Vietnam, Spanien, Russland, Guatemala etc. «Einige dieser krippen haben eine geschichte, locker Francis Tisné. Wie diese hier, die kommt von der Elfenbeinküste. Sie wurde durchgeführt von gefangenen, von denen ich erfahren habe, dass sie ausgeführt wurden während der krise politisch-militärischen 2010-2011. Oder noch so aus Birma, in den Fernen Osten. Ein tag in der kapelle, bei einer ausstellung, davor eine junge birma ist aufgeregt in der abwesenheit von krippe seines landes. Weihnachten weiter, er hat diese lücke geschlossen, indem eine krippe burmesischen mundgeblasenem glas.»

Eine ausstellung für völkerkunde

«Diese ausstellung zeigt Francis Tisné, fällt der ethnologie. Sie können sehen, wie die realität, nämlich die geburt Christi, dargestellt in der welt. Dass es glauben oder nicht, es ist vor allem die entdeckung der kunst auf der ganzen welt.»

Die ausstellung ist täglich von 15 uhr bis 17 uhr während der schulferien. Eintritt frei.

Die zahl : 40

jahre >reisen. Und 150 krippen gebracht besuchten ländern.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.