Kommen sie spielen in ihrem wohnzimmer März 25, 2015

Eric Ducroz und Marc Momy interpretieren «Die rätselhafte variationen» von Eric-Emmanuel Schmitt bei ihnen./Foto DR, Isabelle B.
Eric Ducroz und Marc Momy interpretieren «Die rätselhafte variationen» von Eric-Emmanuel Schmitt bei ihnen./Foto DR, Isabelle B.

Sie bei ihnen ankommen, wachsen die möbel für ihr wohnzimmer, installieren, eine treppe, eine bibliothek, bücher, einen kleinen tisch holz garten und zwei stühlen… Nach 20 uhr, wenn die einrichtung ist bereit, die akteure installiert, die stille und die truppe d‘ Alter & C° zu spielen beginnt das stück von Eric-Emmanuel Schmitt «Variationen rätselhaften» vor einem publikum, bestehend aus zwanzig personen, darunter spürt man den atem der nähe. «Alle leisteten ihren stuhl und einen salat», sagt Marie-Cécile Fourès, kreatives Alter & C°. Diese truppe amateurtheater installiert, Castelginest, in der nähe von Toulouse, spielt seine stücke hauptsächlich zu hause… «es funktioniert durch mund-zu-mund-propaganda. Man kennt die person oder eine freundin der person, bei der man spielen wird.»

Wenn Marie-Cécile Fourès keine zeit hat, sich zu bewegen, bei den einzelnen vor der aufführung in der letzten ihm senden von fotos oder videos von ihrem wohnzimmer um, die sie vorstellt, wo pflanzen dekor. «Man hat nur eine kleine forderung : wir fordern mindestens ein ausgang», übernimmt die schauspielerin, die praxis, das theater zu hause seit 20 jahren. «Es ist außergewöhnlich, so können wir ihre begegnung mit dem publikum zu hause. Man nimmt ihn als geisel. Es ist voll mit menschen, es gibt keine barriere zwischen ihnen und uns.»

«Die rätselhafte variationen», zwei schauspieler – Eric Ducroz und Marc Momy – geben sich die replik in dieser geschichte, die in szene setzt, ein Nobel-Preis für literatur im exil auf einer insel in Norwegen und ein journalist.

am ende des raumes einen hut verkehrt im publikum, die leute geben, was sie wollen.

Diese darstellungen sehr benutzerfreundliche enden neun von zehn mal von einem mahl, in dem man gemeinsam die salate und eine diskussion über das stück. «Die meisten der zeit, die menschen, die uns einladen, sind keine fans theater. Für sie ist es ein außergewöhnlicher abend. Sie finden es toll, teilen sie das privatleben der schauspieler», schließt Marie-Cécile.

Die firma Alter & C°, tel. 06.27.76.15.62.www.alteretco.fr Nach einem monat wartezeit.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.