Eine ausstellung zugunsten von blindenhunden März 14, 2015

Jacqueline Baby, Nicole Quillien, bürgermeister und beraterin in der landstraße, und der präsident Ronald Vanderstapen richten ihre komplimente, die den künstler bei der vernissage./Foto DDM.
Jacqueline Baby, Nicole Quillien, bürgermeister und beraterin in der landstraße, und der präsident Ronald Vanderstapen richten ihre komplimente, die den künstler bei der vernissage./Foto DDM.

Eine ausstellung von malerei und skulptur ist zu sehen bis zum 27. april in der galerie für kunst und handwerk von der touristeninformation. Bei dieser gelegenheit, ein gala-dinner veranstaltet am samstag, 25. april, in der aula Moulin-Neuf, zugunsten der beiden vereinigungen, in : blindenführhunde und Gehstock-mail. Eine tombola wird auch organisiert mit werken moderner künstler.

Bei der vernissage in anwesenheit der bürgermeisterin Nicole Quillien, Ronald Vanderstapen, der präsident des Lions-Club Mirepoix-land der katharer, bedankte sich bei allen künstlern und betonte bereich künstlerische und soziale veranstaltung.

Sieben künstler zu entdecken

große namen aus der welt der kunst bieten, ihre werke für die gelegenheit. Man findet zum beispiel Mady de La Giraudiere, maler der freiheit, deren tabellen spiegeln die poesie des alltags. Oder Ryton Cazenave -, techniker-virtuose und zauberer, der unbestrittene meister des aquarells.

Oder noch Jessica Langton, aufgewachsen in England, umgeben von künstlern. Nach dem studium an der Beaux-Arts, sie befindet sich im süden von Frankreich und übernimmt die künstlerische leitung und die entwicklung von internationalen marken. Sie leitet das kulturelle zentrum von Sri Lanka und zeigt unter anderem in New York und London.

Guy Pellequer studierte an der kunst der malerei, bevor sie sich auf die ausbildung zu stimmen. Seit nunmehr dreißig jahren, findet er sich mit den systemen der kunst in den Usa, in Europa und in Frankreich.

Rudolph Berthoux stammt aus Lyon. Nach langen jahren in der gestaltung, innenarchitektur und grafikdesign, kehrt er in seine träume von kind, der künstlerischen und bietet skulpturen aus sandstein.

Für François Laporte, die objekte haben alle ein leben. Seine priorität ist, markieren sie das gewicht und die leichtigkeit der dinge, die sie umgeben, um die grenzen, die zerbrechlichkeit, die kraft, spott, spaß und spiel.

Diese ausstellung wurde in den aufbau von Jacqueline Baby, einer malerin, die seit über vierzig jahren. Mitglied mehrerer akademien der malerei, sie ist mitglied im Haus der kunst. Zehn jahre lang leitete sie, Toulouse, einen workshop aquarell, das sie geschaffen hat. Seit 2002 ist sie im wörterbuch enthalten ist Drouot notierungen. Seine werke, öl und aquarell, sind diese sammlungen, die sich auf fünf kontinenten.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.