David Darricarrère : «Unser endrunde mit uns» Februar 20, 2015

co-trainer CO, der daran glaubt, und setzt sich zu 200%/ Foto DDM, X. Fenoyl
Der co-trainer CO, der daran glaubt, und setzt sich zu 200%/ Foto DDM, X. Fenoyl

Der coach der hinteren reihen tarnaises sich auf die stimmung der truppen, wie von selbst, so dass er nur noch sechs tage, an CO, um sich zu retten.

Sie haben soeben zwei anstrengende spiele nervös mit einem sieg und einer niederlage in der letzten minute. Welche auswirkungen auf den verstand von ihrem team ?

Gegen Lyon war kompliziert, weil man sich wieder in der unterzahl sehr, sehr lange. Aber die spieler hatten die geistigen ressourcen und rugbystiques zu reagieren und mitnehmen. es war sehr positiv, es war eine erleichterung. Psychologisch es hat uns sehr gut, dass die gruppe, die zeigen, dass es war hypersolidaire und er glaubte immer. In Bayonne es war sehr schwer zu leben, weil man die ganze zeit vor dem ergebnis, was uns nicht, nicht angekommen sei außerhalb dieser saison, und dass wir verloren haben, in letzter minute auf eine tatsache, spiel streitigen… Schwer zu akzeptieren. Die spieler, die gekommen waren, nach dem spiel, aber sie haben sich schnell wieder und kamen noch mehr verpflichtet.

Diese zwei ohne spiel hat er geholfen, sich wieder zu ?

Während dieser fünfzehn tage auch weiter zu arbeiten, um gut zu funktionieren. Dies führte zu vergessen, zu verdauen und biegen nach Grenoble. Man ist sofort vorgehabt, dieses ziel zu erreichen… Es war die beste weise zu evakuieren Bayonne.

Alle spiele sind fast qualifikation nun…

Es ist fast die gleiche konfiguration, dass die finale phase. Man sieht im training, die jungs sind sehr engagiert, gewissenhaft im detail. Das ist wichtig. Physikalisch sie sich engagieren. Man hat kaum mehr verletzt. Es waren 36 spieler auf dem feld, am dienstag. (ANMERKUNG der redaktion : Nur Richie Gray und Piula Fa ‚ asalele sind immer noch verletzt). Also das sieht wirklich in der endrunde. Es ist unsere in diesem jahr… in die andere richtung. Vor einem jahr war man in der gleichen konfiguration mit wenig verletzte und jungen, die verschütten energie, aber mit einem ziel, ganz anders.

Der sieg in Clermont in der relegation war es auch unwahrscheinlich, dass die aufrechterhaltung dieser saison?

Genau ! Es sind die gleichen bestimmungen, psychologischen, da man sich spiele hackmesser.

persönlich sehen sie, das ist ihre letzte zeile rechts nach Castres in einem schwierigen umfeld. Wie gehst du damit um ?

Geistig es gibt schwierige momente, darf er sich nicht zu verstecken, aber meine leidenschaft ist es, rugby, das gelände mit den jungs, die ich kenne, jetzt von herzen. Mein job, oder auch meine leidenschaft, es ist eine chance… Jeder hat sie nicht. Ich bin verpflichtet, dies dem verein, den spielern, den fans. Ich weiterhin an mir, ohne zurückhaltung, bis 200 %, mit einer besonderen mission. Die einzige frage, die ich habe, ist, wie man gewinnen-team.

Ist, dass sie sich fragen, was sie tun, in der nächsten saison ?

natürlich ist es eine frage, die ich frage mich oft genug, aber im moment habe ich nicht die antwort, und ich werde vermutlich nicht mehr die zeit, mich dem zu stellen, wenn man dann aus dieser falle. Im moment ist die motivation verstärkt durch all die menschen, die unterstützen diesen club, leitenden angestellten, mitarbeiter, spieler… Ich versuche, alles zu tun, um sie zu retten.

Die spieler sind gefordert, die von den vereinen, die sehen können, ein glücksfall in der abfahrt des OR. Dies stört die gruppe ?

Ganz ehrlich man spürt es nicht. Die jungs sind staaten, solidarisch, um dieses ziel halten. Natürlich müssen sie auch daran denken, ihre karriere, ihre zukunft, es ist für sie wichtig, aber man erhält weder im training noch auf dem boden.

kalender

Samstag

"Verschieben" in GRENOBLE

-am Samstag, 11. april (20.45 uhr)

Empfang von BORDEAUX-BÈGLES

-24/25. april

Empfang von CLERMONT

-8/9. mai

"Verschieben" in TOULON

-15/16. mai

Rezeption von BRIVE

-am samstag, 23. mai (16.45 uhr) Verschieben in Colombes

(RACING-METRO)

lage

10. Bayonne…………………… 41 pts

11. Brive-la-gaillarde…………………………. 40 pts

12. La Rochelle……………….. 40 pts

13. Lyon…………………………… 34 pts

14. Castres…………………… 34 pts

Die beiden letzten steigen in D2

-Sieg : 4 pts

-Sieg bonifiée : 5 pts

Null : 2 punkte

-Niederlage von weniger als 6 punkte : 1 pt

-niederlage von mehr als 5 punkte : 0 pt

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.