Cahors FC-ESCG : ein derby, der sehr offen ist Mai 25, 2015

Frank Taube, links, mit dem torwart S. Jouclas./ DDM arch.
Franck Taube, links, mit dem torwart S. Jouclas./ DDM-arch.

Samstag, 20 stunden, Cahors FC empfängt der ESCG (in Absprache Souillac-Cressensac-Gignac) für die zweite runde der derby lotois förderung ehre. Sehr nahe an dem ranking von einander, die beiden ausbildungen lotoises müssen noch siege, um sicherzustellen, endgültig ihren verbleib in dieser gruppe C immer so fest. Ein spiel mit herausforderung für die spieler Franck Taube, die verloren hatten, mit 2: 1 im hinspiel. Autoren eine gute strecke seit der winterpause, die Cadurciens, 7 mit 41 punkten, wollen bestätigen zu hause und vergessen sie ihre niederlage am vergangenen wochenende bei der leader-Saint-Jean, 1: 0. Im gegenteil, die männer des duo Faurel Belfoul, 2. in der winterpause, haben größere schwierigkeiten, seit die spiele retouren, mit vielen verletzten.

Geschlagen zu hause gegen Onet-le-Château, 2: 0 am vergangenen sonntag, der ESCG, 6. mit 42 punkten, wird Cahors mit ambitionen, um zu versuchen, wieder zu gewinnen. Ein derby unbedingt sehr offen.

F. Taube : «der gewinn dieser zweiten runde»

Vor dem rückspiel am derby lotois, machen die das mit Franck Taube, der trainer cadurcien.

Wie haben sie die vorbereitungen für diese zweite runde der derby gegen die ESCG ?

zuerst ist man sehr froh, zu begegnen, der einzige verein, der lotois der henne förderung ehre. Im hinspiel war man geneigt, mit 2: 1 und ein wenig gegen den verlauf des spiels. Der ESCG erzielte einen sehr guten ersten teil der saison und bleibt ein gegner immer schwer zu spielen. Es wird die herausforderung, aber immer mit einer sehr guten stimmung zwischen den beiden vereinen.

Was sind die herausforderungen dieses derby ?

Es muss sichergestellt werden, dass noch zwei siege, um beruhigt zu sein in der rangliste. Sechs teams sind noch betroffen von der erhaltung, vier spieltage vor dem ende. Jeder klammert, es ist sehr eng. Das ziel der saison bleibt die erhaltung, ebenso wie unser team 2 und der U19-liga. Wir hoffen, diese drei ziele erreicht werden, die auf diese saison. Wir bieten bemühungen beim letzten vier spiele wissen, dass wir bekommen zwei mal, der ESCG dann Meauzac in fünfzehn tagen. Die gruppe wird auf herz gewinnen die zweite runde der derby. Es war ein spiel, scharnier, das könnte eine basis für die drei anderen.

Sind sie umfassend für dieses treffen ?

Er wird uns fehlen drei oder vier elemente, aus denen unser kapitän Jean Engelibert in der verteidigung. Aber die gruppe wird im wettbewerb mit vielen jungen menschen. In Saint-Jean, haben wir verpasst das häkchen samstag, muss die gruppe akte und solidarische auseinandersetzung mit den sieg.

D. Faurel : «Der sieger wird praktisch gerettet»

Vor dem derby lotois gegen 19 tag der meisterschaft PH-wert gruppe C trafen wir Didier Faurel, co-trainer des kartells Souillac-Cressensac-Gignac. Er erklärt uns seine eindrücke in ansatz dieser begegnung immer etwas besonderes zwischen diesen beiden teams, die sich mögen und respektieren sich.

vier begegnungen am ende der saison, der ESCG 6. und Cahors FC 7. sind mathematisch noch nicht sicher ?

In der tat, es dauert ein wenig mehr punkte in dieser saison, um sich zu retten-und was uns betrifft, ein sieg wäre willkommen bei den vier spielen, die noch zu streiten.

Der sieger dieses derby wird, sind verpflichtet, vor seinem gegner des tages und fast vor bösen überraschungen ?

Das ist genau richtig. Der gewinner wird praktisch gerettet, aber auch ein unentschieden wäre gut zu nehmen.

Wie geht man dieses treffen und mit welcher stimmung ?

Mit viel angst, da die Cadurciens, im gegensatz zu uns, sind auf einem aufsteigenden phase und wollen revanche auf dem hinspiel. Was immer es ist, es ist immer mit freude, dass wir bewegen uns bei unseren nachbarn und freunden Cadurciens.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.